Die Feuerbestattung


Der Verstorbene wird im Sarg in das Krematorium überführt und eingeäschert. Die Feuerbestattung ist Voraussetzung für andere, alternative Bestattungsformen.

Die Urne mit den Ascheresten kann je nach örtlicher Gegebenheit auf dem Friedhof, in einem Erdgrab oder in einer Mauernische beigesetzt werden.

Die Trauerfeier kann vor der Kremation des Sarges erfolgen, aber auch zu einem späteren Zeitpunkt mit der Urne.

Für die Feuerbestattung muss eine Willensbekundung vorliegen. Sie kann zu Lebzeiten selbst oder im Sterbefall von den direkten Angehörigen schriftlich ausgestellt werden.


Gern organisiere ich für Sie die Beisetzung auf dem Friedhof, auch die Zustellung zu einem auswärtigen Friedhof, eine Baumbestattung im FriedWald oder eine Seebestattung.